Buffycomic.de - Buffy Comic Staffel 8 Buffycomic.de - Buffy Comic Staffel 8

Interview mit Joss Whedon vom 01.01.07

Seit 2003 warten die Fans auf die Antwort auf Dawns letzte Frage: "Und was machen wir jetzt?" - Im März wird die Frage beantwortet. Dann erscheint nämlich das erste Comic-Abenteuer der Scooby-Gang bei Dark Horse Comics. Buffy ist zurück! Joss Whedon stand dazu Rede und Antwort...

Warum haben Sie sich für eine ganze 8. Staffel “Buffy - Im Bann der Dämonen” auf Comicbasis entschieden?
Nun, sooo genial bin ich nu auch wieder nicht. Ich denke mir immer, ich habe diese ganze freie Zeit, die ich eigentlich gar nicht habe. Es fing in meinem Gehirn an - "Wär es nicht toll, wenn..." und "Du könntest vielleicht..." - während die andere Stimme in mir sagte: "Das ist der Tod! Ich bin außer Kontrolle! Ich schreibe bereits!" Also sagte ich im Wesentlichen: "Wir könnten da was machen, und wir könnten uns sogar an die Grundsätze halten. Wir könnten es offiziell nach dem Ende der Serie spielen lassen." Nicht dass Buffy jetzt nur Motive aus der Serie angeht, vielmehr soll es wirklich ein Comicbuch sein. Wir halten uns zwar an die Vorlage, jedoch nicht so sehr, dass sie alle religiös in der magischen Box stehen und für 10 Seiten quasseln.

Hatten sie bereits ein Konzept für die 8. Staffel ausgearbeitet, als die Serie mehr oder weniger plötzlich eingestellt wurde, oder kam es nach den Absagen der vielbesprochenen Spin-off-Filme?
Die Serie wurde ja nicht plötzlich eingestellt. Ich wusste, dass die Serie nicht länger als sieben Jahre laufen würde. Ich wollte ursprünglich nur auf fünf gehen, doch als klar wurde, dass wir mehr als fünf machen würden, war Sarah [Michelle Gellar] und mir, als auch all den anderen Schauspielern, klar, dass es sieben sein würden. Aber die Idee, Filme mit einigen der Nebenfiguren zu drehen, regte mich sehr an, weil ich diese Schauspieler liebe, und ich liebe diese Welt. Leider wurde daraus nichts, aber als ich dann mit dem Comicbuch anfing... Ich entwarf diesen breiten Handlungsbogen, der alles miteinander verbinden würde. Jetzt wird er wohl nur auf Comicbuchseiten auftauchen, aber er wird wirklich gut gezeichnet sein. George Jeanty (“Bishop: The Last X-Man”, “Weapon X”) ist der Künstler.

Wieviele Ausgaben wird es geben, und wieviele werden Sie schreiben?
Sie Staffel ist auf 20-30 Ausgaben ausgelegt, schätze ich mal. Es hat wie die [TV-]Staffeln eine übergeordnete Geschichte mit einem Endpunkt. Ich werde den Anfang schreiben, die ersten vier, die letzten vier und definitiv ein paar dazwischen. Ich habe da ein paar andere Schreiber, Comicbuchspezis und ehemalige Autoren von der Serie, die die übrigen Ausgaben schreiben werden. Ich werde die ganze Sache überwachen. Und sie alle haben meinen riesigen Leitfaden, worum es in dem riesigen Handlungsbogen geht.

Worum geht es in diesem riesigen Handlungsbogen?
Das werde ich Ihnen wohl nicht erzählen. Aber ich kann Ihnen sagen, dass es um die Konsequenzen dessen geht, was in der 7. Staffel geschehen ist. Am Ende der Serie hat Buffy jedes Mädchen, das eine potenzielle Vampirjägerin sein könnte, mit all den Kräften und Erinnerungen an die Geschichte zu einer vollwertigen Jägerin gemacht, wodurch sie eine große Veränderung der Weltordnung herbei führte. Das Comic wird sich damit beschäftigen, die Geschichte wird einige Monate danach anknüpfen.

Also gibt es jetzt eine Armee von Jägern...die gegen wen antreten? Wer oder was sind die Hauptbösewichte?
Es gibt, weniger überraschend, Monster, denn das sind die, gegen die sie normalerweise kämpfen. Wir fanden jedoch früh in der Serie an zu merken, dass das Beängstigendste auf der Welt andere Leute sind. Gleichermaßen jedoch ist es ein Comicbuch, so dass es sich in Sachen Epik steigern wird.

Was ist die Essenz, was man mit einem Comicbuch machen kann und nicht mit dem Fernsehen?
Was wir in der Serie nicht machen konnten (und man kann heutzutage, wenn man das Geld dazu hat, eine Menge machen) war, überall hinzugehen und die erzählten Geschichten visuell zu unterstreichen. In Comicbüchern steht die ganze Welt, das ganze Universum zur Verfügung. Wir hatten nicht wirklich viel Geld, um Buffy zu machen.

Was Sie nicht sagen.
Gesegnet seien Sie! Wir arbeiteten wirklich hart, damit es so aussah wie es aussah. Es gab jedoch einige Male, wenn sie in eine Höhle ging, die einen perfekt geraden Betonboden hatte. Ich dachte dann: "Oh, wenn das doch nur ein Comicbuch wäre!" [lacht] Man möchte zwar, dass sich die Leute mit den Figuren identifizieren, doch in einem Comic hat man das Mandat, dass man das Ganze größer anlegen muss. Und Buffy lebt nunmal auf einer größeren Skala. Sie ist nicht der Jedermann, der sie war, aber sie ist trotzdem noch immer süß und stichelnd.

Bekommt sie Comicbuch-Superheldinnen-Brustimplantate?
Das bekommt sie nun wirklich nicht. Zum Glück hatte ich noch nie mit einem T&A-Künstler zusammengearbeitet. Da bin ich sehr eigentümlich.

Ist das nicht der Sinn und Zweck einer Menge Comics?
Aus diesem Grund hatte ich auch eine Weile damit aufgehört, Comics zu lesen. Alle Leute, mit denen ich zusammenarbeite, zeichnen wirkliche Frauen.

Kommen die Figuren aus der TV-Serie vor?
Ich werde sie langsam einführen. In der ersten Ausgabe geht es um Buffy und ein paar anderen Figuren. In den ersten vier Ausgaben skizzieren wir hauptsächlich, wo die meisten von ihnen sind. Ich bringe sie einer nach dem anderen zur Erinnerung hinein, damit sie ihren Teil spielen. Ein paar von ihnen lasse ich absichtlich weg, oder sie werden nur genannt, ohne sich auf sie zu fokussieren, damit die anderen Autoren, die hinzu kommen, etwas haben, womit sie spielen können. Anstatt meine Story weiter zu erzählen, schreiben sie über einen Aspekt, der sie interesiert.

Ist Anya noch tot?
Anya, immernoch tot. Das heißt jedoch nicht, dass sie nicht auftauchen könnte, heißt aber auch nicht, dass sie vorkommen wird. Im Buffyversum tot zu sein ist ein einmaliges Konzept.

Und Spike? Alle wollen Spike.
Ich habe Pläne für Spike, doch Spike ist ja zu Angel übergelaufen, und die Angel-Lizenz hat ein anderer Comicbuch-Herausgeber. Das muss alles geklärt werden... Und wird in der Tat auch geklärt.

Heißt das jetzt, dass es Angel-Crossovers geben wird oder nicht?
Es wird eine gewisse Menge geben. Die Angel-Charktere gab es im Buffyversum und könnten vorkommen. Ich werde sie nicht verstärkt einbringen, weil diese andere Firma mit ihnen arbeitet. Und ich will einfach kein Trottel für die sein.

Ist das nicht ein wenig merkwürdig?
Es ist ein wenig merkwürdig. Es ist keine ideale Situation, aber ich werde die Figuren nicht in großem Ausmaße benutzen. Es gibt einen Grund, warum Angel eine eigene Serie hatte. Man kann die "Was, wenn Romeo und Julia weitergelebt hätten?"-Varianten nicht allzu lange ausspielen. Er ist in ihrem Herzen, doch er wird nur sparsam benutzt werden.

Werden Sie neue Figuren einführen?
Oh, da wird es ein paar geben. Es werden ein paar bekannte Gesichter auftauchen, denn das macht immer Spaß, und wir haben eine ganze Bande dieser Jägerinnen. Und es wird neue Bösewichte geben. Neue Gesichter sind für die Künstler einfacher zu zeichnen.

Wie oft werden die Ausgaben erscheinen? Manche Comics erscheinen nicht gerade regelmäßig.
Ich werde es versuchen, einen monatlichen Rhythmus einzuhalten. Ich habe eine Menge verschiedener Autoren, die dazukommen, und ich weiß nicht, wieviele Künstler und Autoren wir benutzen werden. Es wird hauptsächlich davon abhängen. Die Idee ist jedoch, es monatlich erscheinen zu lassen, und nicht so sporadisch, was sehr oft getan wird, auch von mir selbst, leider.

Diese Buffy-Serie könnte für mehr als 2 Jahre laufen, oder?
Ja, ich rechne mit 25-30 Ausgaben in dieser Staffel, das wären schon mal zwei, und das könnte einige Jahre weiterlaufen.

Sie haben mit Reportern ein wenig übe den X-Men-Inhalt gesprochen. Warum nicht Buffy?
Die Sache ist die: X-Men geht genau dort weiter, wo jeder weiß, was los ist, im Gegensatz zu Buffy. Das hatten wir irgendwie abgeschlossen und machen einige Monate später weiter. Es ist also eine Weile her, seitdem sie zuletzt gesehen wurde. Wir wollen das Gefühl bekommen, uns selbst neu vorzustellen. "Wo sind die alle? Was machen sie? Was zur Hölle ist mit Dawn passiert?"

Was ist mit dem sehnlichst erwarteten “Wonder Woman”-Film?
Wird neu geschrieben, nichts weiter. Schreiben, schreiben, schreiben.

Noch nicht die Zeit, um ihn zu besetzen?
Nein, noch nicht.

Irgendwelche anderen TV-Pläne? Oder hat es die lumpige Behandlung mit “Firefly” jetzt getan?
Firefly
hat mich sehr tief verletzt, aber ich liebe, liebe, liebe TV. Es ist lediglich eine Frage der frei werdenden Zeit. Ich habe ein paar Verpflichtungen, Wonder Woman ist die größte davon. Ich kann keine davon schleifen lassen. Also muss ich erst einmal durch die ganzen Sachen, denen ich mich verpflichtet habe, bevor ich mich anderen Dingen widmen kann. Aber ich vermisse das Fernsehen. Und ich lüge nicht wenn ich sage: Ich liebe es.

Ist die Idee von “Serenity”-Sequels gänzlich vom Tisch?
Keiner hat nach mehr gefragt. Sie wissen alle, dass ich da bin, und es nichts anderes gibt, von dem ich mich nie abwenden würde. Aber sie müssen mich fragen. Ich habe leider nicht das Geld.

Haben Sie den “Battlestar Galactica”-Comic gelesen?
Nein, ich glaube nicht, dass ich das machen könnte. Ich liebe die Serie zu sehr. Ich könnte mir keine zusätzliche Arbeit ansehen.

Ich bin ein großer Buffy-Fan. Heißt das, wir Fans sollten das Comic nicht lesen?
Nein. Wenn sie mit der Serie aufhören würden, und Ron Moore und David Eick würden dann zwei oder drei Jahre später sagen: "Wir haben vor, die Geschichte in Comicbuch-Form fortzusetzen, aber nicht so wie andere Leute es während der Show nebenher gemacht haben." Dann würde ich sofort dabei sein. Die Leute fragten mich immer: "Werden Sie einen Buffy-Film drehen wie es die [Akte X] tat?" Mir war dann wie "Niemals.", denn während die Serie läuft, ist die Serie meine einzige Priorität. Das soll nicht heißen, dass das Battlestar-Comic schlecht ist, aber ich liebe die Serie wie andere Leute Buffy lieben. Ich liebe sie abgöttisch. [lacht] Es fühlt sich irgendwie falsch an.

Ist “Battlestar Galactica” momentan Ihre Lieblingsserie?
Ja, das ist meine Lieblingsserie. Vielleicht sogar aller Zeiten.

Das sagt was aus. Wissen das David und Ron?
Ich glaube, ich hatte Ron einmal bei einer Dinnerparty vollgesabbert. Ich glaube nicht, dass er begeistert war.

Was sind momentan Ihre Lieblingscomics?
Da gibt es eine Menge Comics, die ich sehr liebe. Ich bin ein großer Fan von Planetary. Ich liebe die Luna Brothers Girls. Das ist, als wenn man einen Film sieht. Einen solchen Comic habe ich glaube ich noch nie gelesen. Es ist sehr heftig. Ich liebe Next Wave, The Ultimates. Ich bin da sehr unkompliziert - meistens sind's Typen in Anzügen.

Wussten Sie, dass es auf dem SciFi Channel eine Serie basierend auf dem “Painkiller Jane”-Comic gibt?
Oh, es überrascht mich nicht, dass sie auftaucht.

Noch ein paar letzte Worte zum Buffy Comic?
Ich sollte wahrscheinlich sagen, dass es das Stärkste überhaupt ist. Ich habe so viel Spaß damit.

 
 


 


Contribute with Nature, see Projektindex.com

 
 
Besucher
Heute: 13
Aktiv: 1 
Gestern: 211 
Gesamt: 645424