Buffycomic.de - Buffy Comic Staffel 8

Ausgabe: 2

Autorin: Ladyofdarkness


The Long Way Home, Part II

>I used to be a Watcher<

Giles ist dabei die jungen Jägerinnen zu beobachten. Er lässt sie kämpfen und sieht sich das Ganze mit seinem obligatorischen Tee in der Hand an. Es sind fantastische Kämpferinnen drunter, die sogar Buffy gefährlich werden könnten. Aber sie alle kämpfen allein, sie schützen sich nicht gegenseitig und helfen einander nicht, deswegen bringt alles nichts.

Buffy macht ihnen das Gleiche klar, als sie Leah, Satsu und Rowena bittet sie anzugreifen und sie mit ihnen spielend fertig wird. Auch Andrew erteilt in Italien seinen Jägerinnen Unterricht – und er schweift dabei zu Star Wars ab. Die Jägerinnen wollen gerne Waffen tragen – aber Andrew stellt klar, dass keine Jägerin das je tut und damit Ende der Diskussion.

Dawn nimmt ein Bad in einem See, wobei der für sie Badewannengröße hat. Sie unterhält sich mit Xander, weil sie glaubt dass Buffy sie hasst oder sie fort haben will. Die beiden schreien sich meistens nur an. Für Xander sind das nur die typischen Querelen zwischen Schwestern. Er fragt Dawn vorsichtig, ob sie es absichtlich getan hat. Dawns Antwort ist ihm wortlos eine Ladung Wasser zu verpassen – bei ihrer Größe heißt das, dass Xander klatschnass ist (dabei hat er nur zwei dieser Outfits, beklagt er sich).

In Amerika plant das Militär derweil den Angriff auf Buffy. General Voll würde sie am liebsten mit einer Bombe auslöschen. So ein Anzugtyp meint, dass sie das den Magiern überlassen sollten. Sollte Amy versagen schicken sie als nächsten ihren ‚Freund’ – so der Plan. Der General geht erstmal schlafen. Als er das Hemd aufknöpft sieht man, dass auch in seiner Brust das Symbol eingeritzt ist (es sieht aus wie eine untergehende Sonne und links davon ein aufgehender Stern).

Buffys Traumwelt (immer dadurch gekennzeichnet, dass der Papierhintergrund schwarz ist): Buffy und Xander unterhalten sich über Dawn. Xander denkt, dass Dawns ‚riesiges’ Problem eine Folge davon ist, dass sie Buffys Aufmerksamkeit haben will – immerhin hat sie eine ganze Menge durchgemacht. Und Buffy hat tausende Mädchen zu Jägerinnen gemacht und ist mit vielen von ihnen zusammengezogen. Buffy gibt sich die Schuld. Dann fragt sie Xander ob er ins Bett kommt. Sie zieht ihn ins Zimmer, auch wenn er meint es sei ein Fehler. Buffy küsst ihn, sein Kopf fällt ab. Dann wird sie durchs Fenster raus gezogen, dabei hat sie doch Angst vorm Dunkeln. Xanders Kopf meint, sie ist doch die Dunkelheit. Buffy fällt. Die Klauen eines Monsters durchbohren ihre Hände und Füße, dann wird sie durch dessen Feueratem verbrannt. Buffy fleht um Gnade. Ein Mann meint, dass sie nicht so leicht aufgeben kann, schließlich hat er ihr noch so viel zu zeigen, er nennt Buffy ‚my love’.

In der Realität ist Buffy am Bett festgebunden. Amy steht mit einem Dolch über ihr und will sie töten. Xander und ein paar Jägerinnen kommen reingestürmt. Sie greift Buffy an – etwas geschieht und Xander schießt einen Armbrustbolzen durch ihre Schulter. Dann stürzen sich die Jägerinnen auf Amy. Xander nimmt den zerstörten Dolch und erklärt Amy, dass sie Buffy nicht ohne magischen Schutz schlafen lassen, das hier ist schließlich nicht mehr Sunnydale. Amy macht sie drauf aufmerksam, dass Buffy noch immer schläft und dass nur ein Kuss wahrer Liebe sie aufwecken kann – nicht unbedingt jemand, den Buffy liebt, sondern jemand der sie wirklich liebt. Sie fragt noch ironisch, ob Xander einen Versuch wagen will.

Draußen unterhalten sich zwei Jägerinnen. Eine davon, Renee, ist offensichtlich total in Xander verknallt auch wenn sie’s nicht zugeben will. Dann wird das Schloss von einer ganzen Horde Dämonen angegriffen. Die Jägerinnen holen Xander. Jemand soll Amy im Auge behalten – die außerdem durch den Zauber festgehalten werden sollte. Die Jägerinnen kämpfen gegen die lebenden Toten, aber sie können sie nicht töten. Sie verlangen Anweisungen von Xander, der das Ganze hilflos am Bildschirm verfolgt.

Amy beobachtet alles amüsiert vom Fenster aus. Sie ist die ganze Zeit, die sie im Untergrund gelebt hat viel stärker geworden und meint, dass niemand sie aufhalten kann.Willow schwebt plötzlich direkt vor ihr und meint, dass sie die Theorie gerne mal testen würde.

 

Zurück


Contribute with Nature, see Projektindex.com

 
 
Besucher
Heute: 78
Aktiv: 1 
Gestern: 238 
Gesamt: 613225