Buffycomic.de - Buffy Comic Staffel 8

Ausgabe: 14

Autorin: Ladyofdarkness


Wolves at the Gate, Part III

Buffy, Willow und die Jägerinnen sind in Tokio angekommen. Sie finden die tote Aiko – die wurde von den Vampiren an die Außenfassade eines Gebäudes gebunden. Mit ihrem Blut haben sie darunter riesengroß ‚Willkommen in Tokio’ geschrieben. Buffy bittet, dass ihr jemand hilft sie da runterzuholen.

In der japanischen Niederlassung der Jägerinnen sehen diese wie Buffy mit dem verschnürten Leichnam zum Tor kommt – sie sind geschockt, einige weinen.
Buffy legt die tote Aiko in einem kleinen Tempel ab und setzt sich einfach auf den Boden. Sie sieht auf, als Willow reinkommt. Die fragt, wie lange sie hier bleiben will. Solange, bis sie weiß, was sie als nächstes tun soll, antwortet Buffy.
Willow bietet Buffy ihre Hilfe an, zumindest könnte sie ihr ein paar Decken holen – denn wer hätte gedachte, dass Japan so kalt ist?
Buffy springt auf und meint, dass sie diese Vampire in die Finger kriegen müssen. Klingt einfacher als es ist, erwidert Willow. Aber es muss einen Weg geben.
Tja, selbst wenn sie sie aufspüren könnten… Buffy erinnert Willow dran was die mit Aiko gemacht haben, also scheinen sie ja nicht grad auf Geheimhaltung bedacht zu sein. Nun, dann heißt es, einen von ihnen irgendwie festzuhalten und das könnte ein Problem werden, wenn sich jemand in Nebel verwandeln kann.
Die beiden hören jemanden fragen, dass sie doch bestimmt ‚Carolina’s Verständnis’ in Erwägung gezogen haben... oder sind sie etwa komplette Idioten, fragt Dracula noch. Hinter dem kommt Xander mit vier Koffern beladen an.
'Carolina versteht was', fragt Buffy verwirrt.
Das ist ein elementarer Beherrschungszauber, erklärt Dracula und fragt dann ob sie nicht noch ne Hexe hier irgendwo haben. Willow deutet auf sich, schließlich steht sie ja genau vor ihm. Dracula meint dazu nur wegwerfend, dass er das schon an dem ätzenden Geruch hätte merken können. Willow sieht beschämt zur Seite.
Dracula gibt Anweisung was er für den Zauber braucht und sobald jemand das Hauptschlafzimmer von den Nachthemdchen befreit hat, damit er seinen Sarg da reinschaffen kann, dann bringt er ihnen den Zauber bei. Müsste nicht auch bald die Sonne aufgehen?
Buffy meint es ist 20 Uhr. Ach ja? Zeitzonen hat er irgendwie noch nie begriffen.
Xander begrüßt die Mädels. Buffy stellt netterweise gleich fest, wie schrecklich er aussieht. Tja, es war ein langer Flug und mit Dracula zu reisen ist nicht gerade bequem.
Der hat inzwischen den eingewickelten Leichnam entdeckt und fragt ob das noch jemand essen möchte…

In der Zentrale der Vampire unterhalten sich Toru und Raidon darüber, dass sie in etwa zwölf Stunden für ihre Aktion bereit sein werden. Die technische Abteilung soll sich beeilen, denn sie wissen, dass die Jägerinnen bereits hier sind.
Und wie sehen die Gegenmaßnahmen aus? Sie haben eine Art Roboteinheit losgeschickt, aber so richtig glaubt Raidon nicht an so etwas. Darauf meint Toru, dass ihm wohl die nötige Fantasie fehlt. Die ist mit seiner Seele gestorben, antwortet der Vampir und fragt dann was Kumiko eigentlich tut. Die hängt über ihnen an der Decke. Sie scheint zu beten, aber das ist schwer zu sagen, meint Toru. Dann ordnet er an, dass ein paar zusätzliche Einheiten am Matsuya Eingang postiert werden und dass sie auf alles vorbereitet sein sollen. Irgendwie glaubt er nicht, dass diese Mädchen sie direkt angreifen werden.

Im Park:
Renee, in einer knappen Schuluniform, läuft auf einen Kerl zu, der sich grad ne Zigarette ansteckt. Sie ruft um Hilfe und ist froh, dass er sie versteht.
Sie erzählt eine Geschichte, dass sie ihre Schulgruppe verloren hat (wohlgemerkt eine kirchliche Schule!) und Angst hat.
Der Typ gibt ihr seine Jacke und verspricht, sie dahin zu bringen, wo sie hin will. Er will eine Abkürzung durch den Park nehmen. Renee jammert, dass sie ja solche Angst hatte und so froh ist, dass sie ihn getroffen hat.
Er sagt ihr, dass sie vorsichtig sein muss, denn man weiß ja nie auf wen man trifft. Er verwandelt sich.
Tja, wem sagt er das, meint Renee und der Vampir sieht sich Buffy, Willow und Xander gegenüber. Willow spricht einen Zauber und schließt den Blutsauger in einem magischen Feld ein.
Buffy springt vom Baum herunter und erklärt ihm ihr Problem: Jedes Mal wenn sie einen von ihnen bekämpfen, verwandelt der sich in Luft und Luft kann man nicht wehtun… nur, vielleicht erinnert er sich ja, dass Luft brennen kann. Willow öffnet das Feld mit einem Wort und schüttet Benzin über den Vampir.
Buffy rät ihm, ihr alles zu sagen was sie wissen will - obwohl sie hofft, dass er sich unkooperativ zeigt. Wird er nicht, das schwört er – er sagt ihr, was auch immer sie wissen will.
Also, wo ist Die Sense, will Buffy wissen. Die hat Toru und der ist im Ashikaga-Gebäude.
Buffy will wissen, warum er Die Sense braucht. Toru will den Zauber rückgängig machen; er will ihnen all ihre Macht nehmen und die Jägerinnen wieder zu normalen Menschen machen.
Willow fragt wie. Der Vampir erzählt von der Hexe Kumiko - sie kennt den Zauber und sie haben diese Linse geschaffen, die die Magie dann verstärkt.
Den Vieren wird klar was das bedeutet. Xander fragt wie lange noch und erfährt, dass es noch vor Sonnenaufgang geschehen soll.
Damit bleibt ihnen nicht viel Zeit, stellt Willow fest. Sie sollten sich beeilen, meint Buffy.
Der Vampir bettelt – da er ihnen alles gesagt hat, besteht er drauf freigelassen zu werden. Tja, davon hat Buffy nie was gesagt, meint die und schnippst ein Feuerzeug auf.
Die vier gehen, während der Vampir in dem magischen Feld hinter ihnen verbrennt.

Das Jägerinnenhauptquartier:
Während die Jägerinnen sich unten bewaffnen, redet Buffy mit Satsu. Sie stellt klar, dass sie die Anweisungen gibt und auch wenn Satsu damit vielleicht nicht einverstanden ist, hat sie den Befehlen zu folgen. Satsu wird klar, dass Buffy sie hier lassen will.
Buffy will, dass Satsu die Mädchen hier, die Aiko kannten ‚anführt’. Die sind zu geschockt, als dass Buffy sie mit in den Kampf nehmen würde. Also soll Satsu bei ihnen bleiben und sich um sie kümmern und ihnen helfen Aiko zu verbrennen.
Satsu wird wütend, denn das bedeutet ja nichts anderes, als dass Buffy sie zurückhalten will. Sie war’s doch, die gesagt hat Satsu sei ihre beste Kämpferin! Das hat doch damit nichts zu tun, bemerkt Buffy. Satsu ignoriert sie und stellt fest, dass das entweder bedeutet, Buffy will ihr aus dem Weg gehen oder sie beschützen und damit müsste sie entweder verletzt oder geschmeichelt sein… aber wie auch immer, sie wird sich dieses Mal jedenfalls nicht Buffys Anweisungen fügen! Sie sehen sich dann auf dem Schlachtfeld, erklärt Satsu - hängt noch ein ‚Ma’am’ dran – und geht dann einfach.
Buffy sieht ihr hinterher und kann grad nicht glauben, dass sie es sexy findet, von ihr Ma’am genannt zu werden.

Xander und Renee scheinen grad in ein Gespräch vertieft zu sein. Xander hat wohl über erste Dates philosophiert und Renee versteht kein Wort.
Xander erklärt ihr, dass erste Dates doch immer heikel sind – so viel Druck, was soll man sagen, was anziehen… Xander kriegt schon Schmetterlinge im Bauch nur beim drüber nachdenken, allerdings sind es böse Schmetterlinge (Renee bezweifelt, dass es so was überhaupt gibt). Er redet weiter: was, wenn das Date gut läuft, wie soll es dann enden - küssen oder nicht? Xander malt sich alles Mögliche aus, bis Renee ihn unterbricht und fragt, ob er deswegen ihren Ausflug in den Park heute Nacht als erstes Date ansehen will. So sollten sie’s zählen, findet Xander, denn dann wäre ihr nächstes Date ihr zweites und das ist für alle Beteiligten immer viel entspannter…
Dann fasst Renee noch mal zusammen - wenn jemand sie nach ihrem ersten Date fragt, dann soll sie erzählen: er hat sie in ein Schuluniform gesteckt, sie als Köder auf Japans Straßen geschickt, einen Vampir in Brand gesteckt und sie haben sich dann fertig gemacht für eine Schlacht, zusammen mit einigen hundert Mädchen und Dracula..
Der ist im gleichen Raum und nimmt ihr die Bemerkung übel. Schließlich würde er nie mit ihnen beiden zu einem Date gehen – nicht mal wenn sie drum betteln, also brauchen sie ihn gar nicht erst fragen.
Xander und Renee ignorieren ihn. Renee sagt Xander, dass er ihr so nicht davonkommt. Das wird auf keinen Fall als ihr erstes Date gezählt! Okay, meint Xander. Aber eine Sorge nimmt sie ihm ab, sagt Renee und küsst Xander dann. Sie lächeln sich an. Renne erklärt, dass er sich jetzt nicht mehr um das Date-Ende Sorgen machen muss. Xander küsst Renee erneut.
Dracula ignorieren die beiden völlig.
Der räuspert sich schließlich und meint, dass sie in einen Krieg zu ziehen haben und sie sollen bitte damit aufhören! ‚Hallo?’, meint er dann, als man ihn weiter ignoriert.

Die Zentrale der Vampire/ Ashikaga-Gebäude :
Buffy, Xander, Andrew, Dracula und die anderen stellen fest, dass es etwa tausend Vampire sind. Die Mädchen sind in Position und es sind ebenfalls sehr viele; nur sie wissen ja: es kommt nicht auf die Anzahl an.
Sie können diese Kerle nicht bekämpfen, wenn die sich einfach auflösen können, meint Xander. Renee meint zu Dracula, dass der wohl auch keine brillante Idee dazu hat. Ist das Vernichten von Vampiren nicht ihr Spezialgebiet, gibt er zurück.
Buffy erklärt, dass sie gar nicht auf einen Kampf aus ist, ihr geht’s nur um Die Sense. Sobald sie die zurück haben, können sie ihnen nichts mehr antun – außer auf traditionelle Weise mit beißen und stechen und kratzen, aber damit setzen sie sich auseinander, wenn es soweit ist.
Sie sehen nach unten zu der bewachten Hintertür. Jetzt müssen sie erstmal ins Gebäude und brauchen dazu eine ziemlich große Ablenkung, damit sie durch den Hintereingang schlüpfen können.
Wenn sie mal aufhören würden zu reden, dann kann sie sich auf ihren Zauber konzentrieren, verlangt Willow. Alle entschuldigen sich. Willow schwebt ein Stück nach oben und spricht einen Zauber. Die Vampire werden von einem gleißenden Licht geblendet, schreien dann und zeigen auf Dawn, die zwischen ihnen aufgetaucht ist. Die sagt ‚Hi’, und überlegt sich dann, dass ein bisschen Gebrüll vielleicht angebrachter wäre.
Dawn probiert das mit dem Brüllen und schlägt auf die Häuserfassaden rechts und links ein. Die Vampire laufend schreiend vor ihr davon.
Andrew kommentiert das indem er zu Xander sagt, dass man so was auch nicht alle Tage sieht.
Buffy sieht die Vampire von der Tür weglaufen. Freie Bahn, also sollten sie gehen.

Im Gebäude finden sie Toru mit Der Sense in der Hand am Fenster stehen.
Buffy meint, dass sei doch mal ne nette Godzilla-Frau, die da unter seinen Leute Chaos verbreitet, was? Und was es noch schlimmer macht: sie ist ein Teenager und so launisch!
Buffy bietet Toru an sich zu ergeben, egal was auch immer seine Kultur dazu sagt, da nichts Unehrenhaftes dran.
Willow krallt sich plötzlich an Xander und greift sich an den Kopf. Er fragt, ob alles okay ist.
Irgendwas stimmt nicht…
Buffy will nach Der Sense greifen und fasst durch Toru hindurch. Das ist eine…, fängt sie an.
Xander wird mit Blut bespritzt, als der echte Toru Renee mit dem Schaft der Sense durchbohrt. Das Wort, nach dem Buffy sucht, ist wohl ‚Falle’, meint der Vampir grinsend.

To be continued…

 

Zurück


Contribute with Nature, see Projektindex.com

 
 
Besucher
Heute: 263
Aktiv: 1 
Gestern: 328 
Gesamt: 629191