Buffycomic.de - Buffy Comic Staffel 8

Ausgabe: 13

Autorin: Ladyofdarkness


Wolves at the Gate, Part II

Draculas Schloss: Noch vor 15 Minuten sitzt der gealterte, bärtige und resignierte Dracula in seinem Schloss. Er fühlt sich allein und klammert sich an eine Flasche. Sein dämonischer (lilafarbener) Diener Butterfield versucht ihn dazu zu bewegen doch raus zu gehen. Er hat letzte Nacht im Wald einen Jungen entkommen lassen und den könnten sie doch jagen. Doch der Vampir hat keine Lust. Er fühlt sich wohl in seinem schmuddeligen Bademantel. Butterfield meint das ginge doch jetzt schon einen Monat so und die Angestellten machen sich Sorgen. Dracula verlässt kaum noch diesen Raum und er hat kaum getötet - die Leute fangen schon an zu reden, was aus dem mächtigen Dracula geworden ist. Der sieht aus dem Fenster und sagt Butterfield dann, dass er ihn allein lassen soll. Ihm geht’s gut und er braucht keine Hilfe – von niemandem. Dracula starrt nach draußen und denkt noch mal drüber nach. Dann drückt er Butterfield die Flasche in die Hand und bittet ihn ihm sein Rasierzeug zu holen…

Jetzt öffnet Dracula in gewohntem Aussehen Xander und Renee die Tür. Er fragt was er will. Xander erklärt, dass sie Hilfe bräuchten. Der Zeitpunkt ist ungünstig, Dracula will den verlorenen Jungen jagen, denn wenn er zu lange da draußen ist, wird die Angst sein Blut alkalisch machen. Also vielleicht könnte er später wiederkommen – so in einem Monat, meint Dracula und will die Tür schließen.
Xander lässt sich nicht abwimmeln. Denn es ist wichtig. Nun, dann soll der Diener mal reinkommen und sein Mohr (also Renee) kann ja draußen in den Ställen warten. Die beiden gucken den Vampir verblüfft an. Dann stammelt Xander, dass Renee nicht sein ‚Mohr’ ist, sondern seine, na ja, sie gehört zu ihm. Dann sollen sie eben beide reinkommen.
Dracula geht vornweg. Er meint er ruft mal die Küche, denn wie er seinen Diener (also Xander) kennt, kann der ne Portion heiße Mehlwürmer vertragen, bevor er in seine Dieneruniform schlüpft (mit Pluderhosen!).
Xander findet, dass Renee vielleicht besser draußen wartet – und zum Mitschreiben: er hat nie Pluderhosen getragen. Renee denkt gar nicht dran und außerdem hat sie keine Ahnung wovon er redet. Er dachte ja nur… hey, vielleicht will sie ja den Jungen im Wald suchen? Das soll er ganz schnell vergessen! Sie lässt ihn doch nicht mit diesem Kerl alleine!

Zur gleichen Zeit hält Andrew in einem kitschigen Film-Dracula-Kostüm und mit einer Schultafel ein paar der Mädchen einen Vortrag über den Vampir. Er erklärt grade, dass allein sein Blick reicht um jemand zu seinem Sklaven zu machen. Die Mädchen wissen wer Dracula ist. Ja, das denken sie – aber sie haben ihr wissen doch nur aus Filmen, korrigiert Andrew. Dabei ist er doch der im Kostüm, stellen die Mädchen fest.
Andrew stellt gleich mal klar, dass das kein beliebiges Kostüm, sondern das Original aus dem Film ist, das er ersteigert hat. Er hat sogar ein Zertifikat, das er den Mädchen unter die Nase hält.
Also steht Xander unter Draculas Einfluss, will eine der Jägerinnen wissen. Schwer zu sagen. Eventuell hat Draculas Blick langfristige Auswirkungen, aber im Fall von den beiden denken sie eher, dass sie sich angefreundet haben.
Eins der Mädchen fragt wie es dazu kam. Na ja, das erste Mal kamen sie in Kontakt als Dracula in Sunnydale war und sie blieben lose in Kontakt – ein Brief dann und wann. Und dann hat Xander einige Zeit bei Dracula gelebt. Die Reaktion der Mädchen ist ‚Was?!’
Na ja, wie eine Art Schüleraustausch nur ohne Schüler, dafür aber mit Dämonen. Worüber zur Hölle redet Andrew da? Xander hat sich nach Anyas Tod beurlauben lassen und ist nach Transsylvanien gefahren – er brauchte einfach ein bisschen Zeit mit nem Kerl.
Und Buffy hat ihm erlaubt mit Dracula rumzuhängen, fragen die entgeisterten Jägerinnen. Keine große Sache, meint Andrew. Dracula mag Xander, sie haben eine… einzigartige Beziehung – Xander hat ihm Motorradfahren beigebracht. Und das sollte er auf seiner Tafel vielleicht auch noch unter Draculas Fähigkeiten eintragen…
Eines der Mädchen flüstert einem anderen zu, dass das Andrews miesester Unterricht ist, seit der Stunde über die Waffe aus dem Film Krull. Andrew hat das gehört, meint er, und die Waffe heißt Gleve!

In der schottischen Zentrale:
Buffy und Willow werden informiert, dass es einen Treffer gab, bei der Suche nach diesen Über-Vampiren. Es ist eine Vampirsekte in Tokio, die für solche Fähigkeiten bekannt. Ihr Anführer heißt Toru und entspricht der Beschreibung, die Buffy von dem Kerl gegeben hat mit dem sie sich in der Waffenkammer angelegt hat. Haben sie ja nicht, der ist weggelaufen, meint Buffy - der legt es nicht aufs sich anlegen an (das ist so ziemlich die beste Übersetzung des Wortspiels, die ich hin krieg, sorry, A.d.A.).
Eben, genau das entspricht den Beschreibungen.
Buffy fragt wer die Vampire gefunden hat. Das war Aiko – eine ihrer Jägerinnen in Japan. Buffy möchte mit ihr reden. Das dachten sie sich schon: die Verbindung wird über den Satellit hergestellt. Aiko ist beeindruckt, dass sie wirklich mir Buffy spricht. Ja ja, sie ist es wirklich, meint Buffy nachlässig. Wie hat Aiko die Informationen gekriegt. Ach, das Übliche: sie hat rumgefragt, meint die Jägerin. Dabei steht sie in nem Raum mit lauter abgeschlachteten Dämonen, die sie ‚befragt’ hat. Das beeindruckt nun wiederum Buffy, denn einige der Dämonen sind wirklich bösartig. Wem sagt sie das? Eins der Biester hat sie gekratzt, meint Aiko empört. Willow lächelt.
Buffy sagt Aiko, dass sie die Vampire beobachten aber nicht angreifen soll. Aiko soll auf sie warten.
Buffy weiß Satsu an, dass sie ihr Team vorbereiten soll. Alle Mädchen sollen mitgehen. Satsu hält das nicht für eine so gute Idee. Buffy stellt klar, dass das nicht zur Diskussion steht – das war ne Anweisung. Satsu antwortet nur ‚Ja, Ma’am’ und Willow runzelt die Stirn. Buffy fragt ob sie was von Xander gehört haben. Willow hat versucht ihn zu erreichen, hat aber keine Antwort gekriegt. Sie fragt sich, ob er in Schwierigkeiten ist. Nun, das hängt wahrscheinlich davon ab, wie Buffy ‚Schwierigkeiten’ definiert…

Xander trinkt derweil mit Dracula und Renee Tee und isst Kuchen. Xander und der Vampir machen Smalltalk: über den Tee, Diener und dass Xander abgenommen hat. Sie machen sich gegenseitig Komplimente, bis Renee es nicht mehr aushält und sie bittet das zu lassen. Sie haben schließlich Wichtiges zu bereden.
Dracula meint, Xander solle seinem Mohr sagen auf ihren Ton zu achten. Xander gibt das 1:1 weiter und nennt Renee selber Mohr, bevor er sich korrigiert, dass sie kein Mohr ist. Außerdem war der Ton doch nett und sie haben wirklich geschäftliches zu bereden. Sie nehmen nämlich an, dass jemand Draculas Kräfte gestohlen hat.
Worüber redet er da eigentlich? Xander erzählt von den Vampiren, die sie angriffen haben und die scheinbar Draculas Fähigkeiten hatten. Das ist unmöglich, sie wurden getäuscht – vielleicht durch irgendeinen Verwirrungszauber oder so was. Nein, sie hatten seine Kräfte, deswegen dachten sie schon, dass jemand ihn vernichtet hätte. Lächerlich, findet Dracula. Dann hat er die Kräfte vielleicht meistbietend verkauft, meint Renee böse. Xander sieht die beiden unbehaglich an. Dracula starrt Renee an und sagt Xander, dass sein Mohr nur eine Bemerkung von einer Bestrafung entfernt ist.
Xander stellt sich dazwischen. Sie sollten sich beruhigen. Niemand beschuldigt ihn seine Kräfte verkauft zu haben. Nur diese Vampire existieren und irgendwie sind sie in Besitz von Draculas Mojo gekommen – also muss irgendwas passiert sein.
Das ist schlicht nicht möglich, denn diese Kräfte sind Teil einer uralten Magie. Er hat seine Seele riskiert um sie zu bekommen und nun ist er der Hüter davon. Allein der Gedanke, dass ein zweitklassiger Blutsauger daherkommt und sie nimmt ist… oh, Mist meint er dann.
Dracula schaut in die Nacht hinaus und fragt, ob die Vampire zufällig Orientalen waren….

In Japan:
Toru und Raidon von der Vampirsekte spazieren durch die Straßen. Kumiko – die Hexe aus dem letzten Teil – will sie töten. Das wird sie nicht, auch wenn es sie wütend machen wird. Sie soll sich ganz auf den Zauber konzentrieren, töten kann sie später noch genug. Aber sie kann ja den Körper haben, wenn sie mit ihr fertig sind, das sollte sie beschwichtigen.
Toru fragt Raidon wo die Jägerin is. Einen Block entfernt, südlich von ihnen. Sie ist gut und sie hält Abstand, aber sie beobachtet sie. Nun, dann sollten sie ihr mal was zu sehen geben meint Toru und schaut eine Art eingefasst rote Linse an.

Draculas Schloss:
Der Schlossherr flucht über die dreckigen, gelben Schweinehunde. Sie glauben also Dracula bestehlen zu können, dafür wird er in ihrem Blut baden.
Xander hätte gerne ein Backup: was ist denn eigentlich passiert?
Na ja, um ehrlich zu sein, kann er sich gar nicht mehr an alle Details erinnern. Er war in einer tibetanischen Kneipe und er erinnert sich an reichliche Mengen Alkohol, eine Partie Pai-Gow und die Papiere für eine Kawasaki Z1000.
Moment mal, meint Renee: Dracula hat seine Geheimnisse für ein Motorrad verkauft?!
Nein, er hat sie bei einem spiel um ein Motorrad verloren, stellt Dracula klar. Aber er ist ziemlich sicher, dass er betrogen wurde. Sie hatten diese Hexe dabei und er hätte ihr nie erlauben dürfen die Karten zu geben.
Dracula schreit wieder. Xander wusste gar nicht, dass Dracula so rassistisch ist.
Der fragt, ob die Vampire in Tokio sind. Ja, bestätigt Xander – das heißt dann wohl er will sie begleiten.
Dracula stellt klar, dass er ihnen nichts schuldig ist und ihre Sachen ihn nicht interessieren. Er erklärt, was er Renee antun wird, wenn sie noch mal vorlaut zu ihm ist und dass er Buffy und ihre ganze Armee hasst und wenn er die Gelegenheit kriegt wird er sie alle auslöschen – aber: keiner bestiehlt Dracula!

Im Flugzeug nach Japan:
Willow redet mit Satsu. Sie unterhalten sich über Buffy. Sie ist allein und verletzlich und trägt die ganze Last der Welt auf den Schultern. Wenn das nicht ein guter Grund für einen unbedachten One-Night-Stand ist, dann weiß Willow auch nicht mehr.
Glaubt Willow, das Satsu das ausgenutzt hat? Nein. Das war ein beiderseitiges Ausnutzen, sagt Willow. Nur Satsu muss immer dran denken, dass Buffy nicht so ist wie sie. Sie ist die Anführerin, sie folgen ihr und das wird sich nie ändern. Außerdem ist sie keine… Lesbe, fragt Satsu. Sie hätte es anders ausgedrückt, aber wie auch immer die Kids das heute nennen, meint Willow belustigt. Sie ist ja schließlich hip und kann damit leben.
Sie möchte nur nicht, dass Satsu sich Hoffnungen macht. Satsu hat verstanden.
Dann ist ja gut. Dann fragt Willow sie wie Buffy im Bett war. Satsu schaut sie entgeistert an. Hat Satsu ne Ahnung wie lange Willow sich schon diese Frage stellt? Sie sind schließlich ‚Schwestern’, also soll sie schon erzählen!
Wird Satsu nicht! Doch, wird sie! Willow möchte wissen, ob Buffy dieses hohe Quietschen von sich gegeben hat, dass Willow Buffys Schuh-Schlussverkauf-Laut nennt…

In Tokio:
Aiko telefoniert mit Buffy. Sie verfolgt die Vampire immer noch und sie hat Sichtkontakt. Sie werden um etwa fünf Uhr landen, kann Aiko sie bis dahin im Auge behalten?
Wenn nicht, dann sollten sie ihr ihre Karte für den Jägerinnenclub abnehmen.
Aiko folgt den Vampiren in eine dunkle Gasse. Sie sieht ein rotes Blitzen und geht hin.
Aiko hat die rote Linse in der Hand als über ihr Kumiko auftaucht. Sie hat Die Sense in der Hand. Ein roter Strahl schließt aus dem Schaft der Sense und trifft die Linse und dann Aiko.
Toru materialisiert sich und schlägt Aiko. Die Jägerin fliegt gegen einige Kisten. Sie hält sich das blutende Gesicht und will etwas sagen. Doch der Schlag hat ihr den Kiefer gebrochen. Was für ein Pech, meint Toru. Dabei wollte er doch von ihr wissen wie es sich anfühlt plötzlich wieder ein ganz normales Mädchen zu sein. Muss ja beängstigend sein.
Toru beißt Aiko.
Auch Raidon materialisiert sich. Nun, Turo würde das doch einen gelungenen Testlauf nennen.
Dann wird es ja Zeit für einen globalen Einsatz.
Kumiko fliegt böse lächelnd mit der Sense wieder davon. Auf einem der Gebäude befindet sich das riesengroße, exakte Duplikat der roten Linse.

To be continued…

 

 

Zurück


Contribute with Nature, see Projektindex.com

 
 
Besucher
Heute: 324
Aktiv: 6 
Gestern: 409 
Gesamt: 598455